• 00banner.jpg
  • 01ballon.jpg
  • 02orgel.jpg
  • 03sakristei.jpg
  • 04blick.jpg
  • 05heiliggeistloch.jpg
  • 06altar.jpg
  • 07taufe.jpg

Coronabedingt alle Veranstaltungen unter Vorbehalt

KINDERKIRCHE (nicht in den Ferien)

Geschichten, singen, spielen, basteln Vorschule bis 3. Klasse; 16.15 – 17.15 Uhr
Wir treffen uns nach dem Kinderchor mit mit Jörg Topfstedt!

TEENYKREIS (nicht in den Ferien)

Thema, lachen, Spiele, gemeinsam kochen
4. bis 6. Klasse; 17.15 - 18.45 Uhr

Familiengottesdienst

4. Oktober (Erntedank), 10.00 Uhr in der Stadtkirche Peter und Paul. Bitte bringt Erntedankgaben mit. Anschließend ist BRUNCH im Gemeindehaus.
8. November (nach McBibel), 10.00 Uhr, wir gestalten den Gottesdienst.

Familientag im Gemeindehaus

19. September (hier wird der Erntekranz gestaltet, bringt bitte Eure Erntedankgaben mit) und 28. November (hier ist schon der 1. Advent, wir backen Plätzchen) jeweils von 9.30-12.00 Uhr. Für das gemeinsame Mittagessen bringe bitte jeder etwas mit!

Ökumenische Kindersingwoche

In den Herbstferien vom 27.-29. Oktober. Wir proben jeden Tag von 10.00-13.00 Uhr, unter anderem schon für St. Martin.

McBibel Lesenacht

Vom 7.-8. November im Gemeindehaus Schloßstraße 6. Am nächsten Tag gestalten wir den Gottesdienst. Eingeladen sind ALLE Kinder der 1.-5. Klasse.


St. Martin

Am 11. November um 17.00 Uhr in der Stadtkirche. Anschließend ziehen wir gemeinsam zur Katholischen Gemeinde und teilen die Hörnchen.

Liebe Kinder, liebe Familien!

Die Zeit rast… gerade ist noch Erntedankfest, da ruft uns Sankt Martin schon mit unserer Laterne in die Kirche. Und bald steht dann Weihnachten vor der Tür, hoffentlich auch in diesem Jahr mit einem schönen Krippenspiel. Der „Heilige Martin“ bittet uns: Nehmt Euch Zeit für andere Menschen, seht ihre Not und schaut nicht weg. Sicher kennt Ihr die Geschichte mit dem geteilten Mantel? Wenn nicht, dann sehen wir uns UNBEDINGT am 11. November in der Stadtkirche zum Martinsspiel. Und wenn doch, dann kennt Ihr Euch bestens aus, wenn es wieder heißt: Sankt Martin, Sankt Martin, Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind… Eure/Ihre Babett Herkt

Lasst Euch bitte beim Backen von einem Erwachsenen helfen!

Süße Zimtbrötchen

Zutaten für die süßen Zimtbrötchen:

500 g Weizenmehl oder feines Dinkelmehl
150 g Zucker
2 Prisen Salz
1 Päckchen Trockenhefe (Gelinggarantie!)
250 - 300 ml lauwarme Milch
1 Esslöffel geschmacksneutrales Speiseöl oder geschmolzene Butter
etwas Mehl zum Kneten des Teigs

Für den Zimt-Zuckerguss: 

½ Päckchen Puderzucker 
etwas Zitronensaft 
etwas Wasser 
1/2 Teelöffel Zimt


1) Du gibst alle festen Zutaten - Mehl, Salz, Zucker und Trockenhefe – in die Rührschüssel und vermischt alles ganz gründlich, dann fügst du die lauwarme Milch und das Öl hinzu und knetest du den Teig mit dem Mixer so lange durch, bis er sich vom Rand der Rührschüssel löst.
2) Anschließend benötigt der Teig mindestens eine Viertelstunde Ruhe an einem warmen Ort, damit er „aufgehen“ kann. Decke die Schüssel am besten mit einem sauberen Trockentuch ab.
3) Nach der Ruhezeit sollte der Teig deutlich größer sein. Jetzt bestäubst den Teig mit ein wenig Mehl und knetest ihn mit der Hand noch einmal durch und formst dann eine Teigkugel.
4) Von der Teigkugel nimmst du nun jeweils zwei Esslöffel Teig ab und formst daraus kleine Teigkugeln. Diese legst du auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech – nicht zu dicht!
5) Mit der Küchenschere schneidest du die Brötchen mehrmals ein. Anschließend werden die Brötchen im Backofen bei 200 Grad/ 175 Grad Umluft oder Stufe 2 bei einem Gasherd etwa 20-30 Minuten gebacken. Ist der Backofen vorgeheizt, benötigen die Brötchen zwischen 15 und 20 Minuten. Ob die Brötchen fertig sind, stellst du mit der „Klopfprobe“ fest: Nimm ein Brötchen aus dem Ofen. Wenn du mit den Fingerknöcheln auf das Brötchen klopfst, sollte es hohl klingen. Aber Vorsicht, der Backofen und das Brötchen sind heiß!
6) Die fertig gebackenen Brötchen müssen auf einem Gitterrost abkühlen. In der Zwischenzeit bereitest du den Zuckerguss zu: der Puderzucker wird mit ein paar Spritzern Zitrone, dem Zimt und etwas Wasser zu einem dickflüssigen Brei verrührt.
7) Die Brötchen werden mit dem Zuckerguss bestrichen, nach einer Weile ist der Zuckerguss getrocknet und du kannst die süßen Zimtbrötchen genießen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.