• 00banner.jpg
  • 01ballon.jpg
  • 02orgel.jpg
  • 03sakristei.jpg
  • 04blick.jpg
  • 05heiliggeistloch.jpg
  • 06altar.jpg
  • 07taufe.jpg

ACHTUNG! Bitte vor allen Veranstaltungen IMMER im Gemeindehaus informieren, ob diese coronabedingt stattfinden können!

Wir können zum jetzigen Zeitpunkt nicht ermessen, wann Veranstaltungen mit Kindern, Jugendlichen und Familien regelmäßig stattfinden können.

KINDERKIRCHE (nicht in den Ferien)
Geschichten, singen, spielen, basteln Vorschule bis 3. Klasse; 16.15 – 17.15 Uhr

TEENYKREIS (nicht in den Ferien)
Thema, lachen, Spiele, gemeinsam kochen
4. bis 6. Klasse; 17.15 - 18.45 Uhr

Familiengottesdienst
28. März (zu Palmarum), 10.00 Uhr in der Hospitalkirche.
23. Mai (Tauferinnerungsgottesdienst) 10.00 Uhr in der Stadtkirche Peter und Paul, denkt an diesem besonderen Tag bitte unbedingt an Eure Taufkerzen!

Familientag im Gemeindehaus
am 27. März (zu Palmarum) und 29. Mai, jeweils von 9.30-12.00 Uhr. Für das gemeinsame Mittagessen bringe bitte jeder etwas mit! 

Vorschau
Wir fahren vom 24. – 26. September zur Familienfreizeit nach Gernrode in den Harz. Da wir ja ganz viel Zeit miteinander nachzuholen haben, hoffe ich auf Eure zahlreichen Anmeldungen. Ihr seid in diesem Jahr alle ganz besonders herzlich dazu eingeladen, ich freue mich riesig auf Euch!


Liebe Kinder, liebe Familien!

Kennt Ihr/ Kennen Sie das auch… überall nur Dunkel, alle Hoffnung ist dahin? So fühlte es sich die letzten Monate an. So kann es uns auch gehen, wenn wir zum Beispiel Liebeskummer haben oder der beste Freund nichts mehr mit uns zu tun haben möchte. Vielleicht ist auch das liebste Haustier gestorben, da gibt es kaum Trost. So muss es auch den Jüngern damals nach der Kreuzigung von Jesus gegangen sein. Sie hatten sich alles so schön vorgestellt, Jesus sollte der Retter sein, mit ihm würde eine neue Zeitordnung anbrechen. Dann war alles vorbei, er hatte sich geopfert und ohne Gegenwehr ans Kreuz schlagen lassen.Wie sollte es weitergehen, wie sollten sie weiterleben?

Und dann kam der Ostersonntag, das Grab war leer, Jesus war auferstanden, so wie er es immer gesagt hatte. Plötzlich war es hell, das Leben hatte wieder einen Sinn für die Jünger. Diese Hoffnung dürfen wir alle haben! Egal was gewesen ist, egal was uns belastet oder bedrückt – es darf immer weitergehen. Denn die Jünger haben es verkündet: Der Herr ist auferstanden! Er ist wahrhaftig auferstanden – Halleluja! Ich wünsche Euch und Ihnen ein schönes und gesegnetes Osterfest.

Eure/Ihre Gemeindepädagogin Babett Herkt

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.